T +49 (0)30 - 55 22 53 52

DER PROZESS

EINE HOCHWIRKSAME INTENSIV-PSYCHOTHERAPIE

Ängste, Depression, Erschöpfung oder Überforderung? Sie haben Einsamkeitsgefühle, erleben Sinnlosigkeit, haben Beziehungsprobleme oder leiden unter ständigen körperlichen Schmerzen?

 

Immer wiederkehrende zerstörerische Verhaltensweisen, Emotionen und negative Glaubenssätze haben ihren Ursprung in schmerzlichen Erfahrungen und Beeinträchtigungen aus der Kindheit. Bis zur endgültigen Bewältigung und Heilung dieser alten Verletzungen bestimmen diese unsere Gedanken, Gefühle und unser Verhalten. Sie beeinflussen und dominieren unser Leben als Erwachsene – unabhängig davon, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

 

Lassen sich solche Symptome in acht Tagen wirksam und nachhaltig verändern?

 

Der HOFFMAN QUADRINITY PROZESS beweist mit seinen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, dass selbst tiefgreifende negative emotionale Muster in dieser achttägigen Kurzzeit-Therapie langfristig aufgelöst werden können. Der Hoffman Quadrinity Prozess hat weltweit immer wieder wissenschaftliches Interesse geweckt. Es liegen überzeugende Untersuchungsergebnisse in Studien und Diplomarbeiten  vor.

Im HOFFMAN QUADRINITY PROZESS wird ein schematherapeutischer Ansatz ergänzt mit Methoden der Gestalttherapie, bioenergetischen Körperarbeit, Imaginationverfahren, Verhaltenstherapie, NLP und Transaktionsanalyse. Der Aufbau des Prozesses besteht dabei in einem streng gegliederten achttätigen psychotherapeutischen Entwicklungsprogramm von einzigartiger Intensität und Effizienz.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Methoden erzeugt der HOFFMAN PROZESS kein kurzfristiges Hochgefühl, sondern entfaltet auch Jahre nach der Therapie noch seine positiven Auswirkungen.

 

► kann ich persönlich vom Prozess profitieren?

1 
SIE WERDEN SICH VERSTEHEN.

Der HOFFMAN QUADRINTY PROZESS ermöglicht eine genaue Beleuchtung und tiefgreifende Aufarbeitung der eigenen Lebensgeschichte. Durch eine umfangreiche Identifizierung Ihrer emotionalen und mentalen Muster aus der Kindheit gewinnen Sie eine tiefgreifende Einsicht und Erkenntnis über Ihr heutiges Denken, Fühlen und Handeln. 

2 
SIE WERDEN SICH VERÄNDERN.

Der HOFFMAN QUADRINTY PROZESS ermöglicht eine spezielle Bearbeitung Ihrer Muster. Behindernde Glaubenssätze, erlernte Konditionierungen und zwanghaftes Verhalten lösen sich. Sie erleben Vertrauen, Selbstannahme und Mitgefühl. Ängste, Depression und körperliche Schmerzen weichen neugewonnener Kraft, Lebendigkeit und Lebensfreude. Noch während des Prozesses erarbeiten Sie sich neue Handlungsmöglichkeiten und Lebensperspektiven.

1. VORBEREITEN UND ERKENNEN

Vorbereitung

Ausführliche Vorbereitungsunterlagen, die Sie nach Ihrer Anmeldung erhalten, sind der Einstieg in Ihre Prozessarbeit. Schon beim sorgfältigen Durcharbeiten erleben Sie eine intensive Auseinandersetzung mit Ihren eigenen zerstörerischen Mustern und deren Ursprung in den Beziehungserfahrungen mit Ihren Eltern.

1. Tag: Persönliche Standortbestimmung

Durch die konkrete Vertiefung der Auseinandersetzung mit Ihren eigenen negativen Mustern, kommen Sie zu einer aufrichtigen persönlichen Standortbestimmung. 

  • Was hat mich zu dem werden lassen was ich heute bin? 
  • Welche meiner Eigenschaften verhindern ein glückliches und zufriedenes Leben? 
  • Wo kommen sie her? 
  • Was haben sie in meinem Leben für negative Konsequenzen?

2. ANWENDEN UND LÖSEN

2. und 3. Tag: Kraft zurückgewinnen

Durch die tiefe Bearbeitung der negativen Muster verlieren diese ihre zerstörerische Energie. Sie finden eine klare Abgrenzung zu den negativen Eigenschaften Ihrer Mutter und Ihres Vaters und kommen wieder in Kontakt mit der eigenen Kraft und Lebensenergie. 

4. Tag: Empathie und soziale Kompetenz

Im nächsten Schritt erfahren Sie durch die innere Anteilnahme an der Lebensgeschichte Ihrer Eltern, wie diese selbst zu denen werden mussten, die sie sind oder waren. Dabei erfährt Ihre eigene Intuition einen enormen Entwicklungsschub, ebenso wie Ihr Mitgefühl und Ihre Empathie.

5. Tag: Versöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte

Erst Ihr neugewonnenes Mitgefühl für Ihre Eltern und deren Lebensgeschichte ermöglicht Ihnen die Versöhnung mit der Lebensgeschichte. Der innere Konflikt zwischen Ihrem emotionalen Selbst und Ihrem Intellekt wird dauerhaft beigelegt. Jenseits von Ängsten, Depression oder körperlichen Beschwerden erleben Sie eine neue innere Freiheit für die Neuausrichtung in Ihrem Leben.

6. Tag: neues Verhalten und unbeschwerte Lebensfreude

Sie erlernen konkrete neue Handlungsmöglichkeiten anstelle der bisherigen negativen Erlebens- und Verhaltensmuster. Ihr inneres Kind holt die positiven Erfahrungen kindlicher Freude und Freiheit nach. Sie entwickeln Gefühle von unbekümmerten Vertrauen in die eigene Lebendigkeit und Kreativität. Nach der intensiven Bearbeitung und Auseinandersetzung mit negativen Gefühlen gibt es besonders an diesem Tag eine Vielzahl an positiven Erfahrungen bei denen Sie wieder lernen aus tiefsten Herzen zu lachen.

3. VERANKERN UND LEBEN

7. Tag: Innerer Frieden, Selbstannahme und Urvertrauen

Die Erfahrungen des 6. Tages werden nochmalig aufgearbeitet und vertieft. Sie bekommen eine spezielle Möglichkeit an die Hand, um Ihre entwickelten positiven Glaubenssätze in der Tiefe zu verankern. Ihr neugewonnener innerer Frieden sowie ihr wiedererlangtes Urvertrauen werden in einer Abschlusszeremonie gefeiert und gefestigt. 

8. Tag: Integration der Werkzeuge in den Alltag

Ihre erlernten und im Prozess erarbeiteten Techniken werden nochmals besprochen. Individuelle Anregungen für die nächsten Entwicklungsschritte geben Ihnen wertvolle Hilfestellung für die nachhaltige Verankerung in Ihrem privaten und beruflichen Lebensalltag, so dass der psychotherapeutische Erfolg des Hoffman Quadrinity Prozesses von Dauer ist.

 

► weitere Hintergründe!

► kann ich persönlich vom Prozess profitieren?

 

NACHBEREITUNG
 

Es gibt ein bundesweites Netzwerk von ehemaligen Teilnehmern, in dem zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung auf Wunsch partizipiert werden kann.

Dipl. Psych. Thomas Dürst und Dr. Alexandra Müller stehen Ihnen weiterhin telefonisch zur Unterstützung und Hilfestellung zur Verfügung.

Zweimal pro Jahr besteht in einer zweitägigen psychotherapeutischen Intensiv-Erfahrung die Möglichkeit, die im Prozess gemachten Veränderungen nochmals zu vertiefen.